Beamtenbesoldung in NRW ist geklärt

besoldungstabelleDie Landesregierung hat sich mit den Vertretern von Gewerkschaften und Beamtenverbänden auf eine Regelung der Beamtenbesoldung für die Jahre 2013 und 2014 geeinigt.

Für die Jahre 2013 und 2014 sollen die mittleren und höheren Beamten ab Besoldungsgruppe A 11 jeweils 1,5 Prozent mehr bekommen.
Für 2013 gibt es dazu noch einen Festbetrag von insgesamt 369 Euro und für 2014 zusätzliche 492 Euro.
Die Anpassung erfolgt für beide Jahre für die Besoldungsgruppen A 11 und A 12 um vier Monate zeitlich verzögert und für die Besoldungsstufen ab A 13 um acht Monate verzögert. Dazu erklärt Norbert Römer, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion: weiterlesen

Chips zum Frühstück?
Die PausenPower eG macht gesundes Frühstück an Schulen!

UnbenanntLiebe Leser,
mit einem gesunden Frühstück in den Tag starten … für Sie sicher eine Selbstverständlichkeit, nicht aber für viele Schüler in unserer Stadt.
Vielleicht kennen Sie uns noch nicht?
Um es kurz zu machen, die PausenPower eG ist ein Social Business Projekt des Initiativkreis
Mönchengladbach.
Wir machen gesundes Frühstück in den Schulen
Mönchengladbachs, damit Kinder und Jugendliche lernen, dass eine gesunde Ernährung gut schmeckt, Spass macht und Power bringt. weiterlesen

Dichtheitsprüfung: Straßenliste im Internet

Dichtheitsprüfung, Kanal-TÜVAufgrund aktueller Zeitungsberichte ist das Thema „Dichtheitsprüfung“ wieder in den Mittelpunkt des Interesses zahlreicher Grundstückseigentümer gerückt.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass auf der städtischen Internetseite unter www.moenchengladbach.de nähere Informationen zum Thema „Dichtheitsprüfung von privaten Abwasserleitungen“ zu finden sind. Dort ist auch eine PDF.Datei mit einer Liste der Grundstücke hinterlegt, die sich in einem festgesetzten Wasserschutzgebiet befinden. weiterlesen

„MEERBlick“ jetzt auch in Mönchengladbach

Dr-Guenter-Krings_Torsten-Heising_Kita-MEERBlickAuch wenn Mönchengladbach durchaus reich an Attraktionen ist, hätte man unsere Stadt in der Vergangenheit nicht unbedingt mit einem spektakulären Meerblick in Verbindung gebracht. Doch die Zeiten ändern sich, wie der Mönchengladbacher Bundestagsabgeordnete Dr. Günter Krings im Rahmen seiner Sommertour erfahren durfte. Den erfreulichen Anlass bildete die Einweihung der neuen Firmen-Kindertagesstätte „MEERBlick“ am Seilerweg. Mit zahlreichen anderen Gästen konnte Krings das Gemeinschaftsprojekt in Augenschein nehmen, welches SMS Meer mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Mönchengladbach und der H. & J. Jessen Baugesellschaft realisiert hat.

 

weiterlesen

Erwartungsgemäß: Zahl der Asylbewerber steigt weiter
Verwaltung sucht nach Lösungen

Keine Plätze in Übergangseinrichtungen mehr frei – Notunterkunft in ehemaligem Schulgebäude geschaffen.

Denkmal FluchtDie Zahl der Menschen, die als Asylbewerber in Mönchengladbach leben, ist in den vergangenen Monaten weiter deutlich gestiegen: Das geht aus einem Bericht der städtischen Sozialverwaltung hervor, der auf der Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Soziales am 28. August steht.

Zwischen Januar 2013 und Ende Juli 2014 hat sich diese Zahl demnach von 536 auf 1.030 fast verdoppelt. Davon leben zurzeit 319 Personen in selbst angemietetem Wohnraum, die übrigen in städtischen Übergangseinrichtungen. Im Januar 2013 waren hier 368 Menschen untergebracht. Am 11. August 2014 waren es mit 774 Personen mehr als doppelt so viele.
Damit ist die Aufnahmekapazität in den zur Verfügung stehenden Übergangsheimen und -wohnungen erschöpft. weiterlesen

Sommerfest des Vereins “achtsam e.V.”

plakat-sommerfest-achtsam-final-bigDie Gründung von “achtsam e.V.” will der Verein mit einem Sommerfest am 31.08.2014, von 11.00 bis 18.00 Uhr auf dem Gelände der A. & P. Drekopf GmbH & Co. KG, feiern.

Neben einer Verlosung, einer Zauberershow, einem Clown und vielen anderen Aktivitäten gibt es Würstchen, Kuchen und andere Köstlichkeiten.

Für Autismus-Interessierte stehen Kooperationspartner, darunter die Wohngruppe Daheim, Logopädie Isabelle Sommer, Zahnarztpraxis Georg Stähn, für Fragen zur Verfügung.

Herzlich sindalle Interessierten, Ihre Familien, Freunde und Bekannte zum Sommerfest eingeladen.
Natürlich freuen wir uns über aktive, ehrenamtliche Helfer, die bereit sind uns beim Auf- und Abbau oder bei der Standbetreuung unter die Arme zu greifen, so die Ankündigung.

Auch Spenden und Sachspenden werden gerne entgegen genommen.
Alle Erlöse kommen dem Verein zugute.

10 Jahre KoKoBe – LVR-Mitmachaktion mit einem Mönchengladbacher Gewinner

KoKoBe-Gewinn für Marcel Mertens Marcel Mertens freut sich: er ist einer der glücklichen Gewinner einer Mitmachaktion des Landschaftsverbandes Rheinland zum 10-jährigen Bestehen der KoKoBe.

Marcel Mertens wohnt in einer betreuten Wohngemeinschaft in Hardt und besucht gerne die Angebote der KoKoBe.
Vor seinem Umzug nach Mönchengladbach war er z. B. Stammgast des Markt-Cafés der KoKoBe in Viersen.

Am 9. Mai hat Mertens am diesjährigen Aktionstag „Zeit für Begegnung“ in Mönchengladbach teilgenommen und dort aufgeschrieben, was ihm an der KoKoBe gefällt. weiterlesen

VHS: Herbstsemester startet am 1. September mit 700 Kursen

VHS LogoWer sich jetzt für einen Kurs bei der Volkshochschule anmelden möchte, sollte sich sputen.
In den nächsten Tagen startet das Herbstsemester unter dem Motto „Mitdenken, mitreden, mitmachen“ mit rund 700 Kursen, Lehrgängen und Einzelveranstaltungen sowie rund 19.000 Unterrichtseinheiten.
Fachbereichsleiter Frank Füser und VHS-Leiter Dr. Thomas Erler erwarten in den nächsten Wochen und Monaten mehr als 7.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Einen Überblick über das umfangreiche Angebot bietet nicht nur der rund 200 Seiten starke Semesterkatalog, sondern auch die Internetseite www.vhs-mg.de.
weiterlesen

Wie oft haben wir das schon gehört: „Landesregierung treibt Ausbau der Hochleistungsnetze voran“

Weiterer Ausbau in den Innenstädten und Gewerbegebieten bringt den Menschen auf dem Land nichts.

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Foto: Land NRWDie Landes-SPD glaubt: Beim Breitbandausbau steht Nordrhein-Westfalen besser da als alle anderen Flächenländer. „Bis 2018 wollen wir in NRW ein möglichst flächendeckendes Hochleistungsnetz installiert haben“, sagt Alexander Vogt, medienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag, zur aktuellen Diskussion um die digitale Agenda und den Ausbau des Breibandnetzes.

„In NRW haben durchschnittlich 95,8 Prozent aller Haushalte einen Breitbandzugang mit Übertragungsraten bis zu sechs Megabit pro Sekunde. weiterlesen

„Die Gladbacher Stadtbefestigung“

Aus der Reihe: Beiträge zur Geschichte der Stadt Mönchengladbach

Titel-Buch Stadtbefestigung2_Foto-KatzZur obigen Buchvorstellung hatte das Stadtarchiv unter der Leitung von Dr. Christian Wolfsberger sowie Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners in die Lohmühle in Mönchengladbach eingeladen. In seiner Begrüßungsrede stellte der Oberbürgermeister fest, dass der Autor Rüdiger Pongs an diesem Buch mehr als neun Jahre gearbeitet habe.

 

 

weiterlesen

POL-MG: Blitzeinbruch bei Juwelier Freisfeld ist geklärt – Täter in Ingolstadt festgenommen

Polizei sucht mit Foto des Täters nach Hinweisen

ingolstadtAm 12.07.2014 um 21:14 Uhr war es zu einem Blitzeinbruch auf der Hindenburgstraße gekommen.
Beim Juwelier Freisfeld wurden eine Vielzahl von Uhren entwendet, nachdem der Täter zunächst eine Metallrolllade und dann ein Fenster aufgeflext hatte.

Am vergangenen Samstag gelang es der Polizei in Ingolstadt den selben Täter bei einer ähnlichen Tat festzunehmen.
Er trug bei der Festnahme noch eine Armbanduhr aus der Beute in Mönchengladbach. weiterlesen

12. NEW Volksbad-Lauf bietet erstmalig Halbmarathon an

VM8D0335bÜber tausend Läuferinnen und Läufer werden am 14. September beim Volksbad-Lauf als Starter erwartet.
Der Veranstalter, die NEW Sportgemeinschaft 1926 e.V. Mönchengladbach, bietet neben den bekannten Disziplinen für Kinder und Jugendliche, Walker und Läufer, Profis und Hobbysportler in diesem Jahr etwas Neues an:
Erstmalig besteht die Möglichkeit, einen Halbmarathon (21,1 km) zu absolvieren. Voranmeldungen für alle Disziplinen sind noch bis einschließlich 09. September unter www.newlauf.de möglich – für Kurzentschlossene gibt  es die Möglichkeit der Nachmeldung am Veranstaltungstag.
weiterlesen

„NRW bekämpft Energiearmut“: Positive Bilanz nach 18 Monaten Projektlaufzeit

„Kleine Hilfestellungen haben oft eine große Wirkung“, resümiert eine Beraterin

logo_stromspar-checkEnergiearmut bekämpfen und Versorgungssperren vermeiden – das ist das Ziel des Projektes „NRW bekämpft Energiearmut“, das vom NRW-Verbraucherschutzministerium, der Verbraucher-zentrale NRW und regionalen Energieversorgern ins Leben gerufen wurde. Seit Januar 2013 unterstützt auch die NEW-Gruppe in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Mönchengladbach das Modellprojekt, das auf insgesamt drei Jahre ausgelegt ist und vom Verbraucherschutzministerium mit rund 1,5 Millionen Euro subventioniert wird.
Die teilnehmenden Versorger in den acht Modellkommunen – neben Mönchengladbach sind dies Aachen, Bielefeld, Bochum, Dortmund, Köln, Krefeld und Wuppertal – beteiligen sich anteilig an den Kosten für die jeweiligen Beratungsangebote.

weiterlesen

Weitere finanzielle Entlastung für Städte und Gemeinden durch den Bund

Dr. Günter Krings (CDU)Die CDU geführte Bundesregierung bringt ein weiteres Finanzpaket auf den Weg, mit dem die Städte und Gemeinden entlastet werden sollen. Auch Mönchengladbach könne sich somit auf mehr Geld für Kosten der Unterkunft, einen höheren Anteil an Steuereinnahmen und zusätzliche Bundesmittel für den Ausbau der Kinderbetreuung freuen, so der Mönchengladbacher Bundestagsabgeordnete Dr. Günter Krings.

 

 

weiterlesen

„Bafög-Erhöhung ist ein gutes Zeichen an die Studierenden“

Karl Schultheis SPDBafög-Empfänger sollen ab Herbst 2016 mehr Geld bekommen. Das hat heute das Bundeskabinett beschlossen.

„Das Gesetz setzt die richtigen Prioritäten und sorgt für Investitionen in Bildung und Chancengleichheit“, sagt Karl Schultheis, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalens.

„Für die Erhöhung der Bundesausbildungsförderung haben wir uns als SPD-Landtagsfraktion immer wieder eingesetzt. Dieser Schritt war dringend notwendig, da die letzte Erhöhung bereits vier Jahre zurückliegt. Nur so können finanzielle Hürden für die jungen Menschen, die erfolgreich studieren wollen, abgebaut werden. Deshalb ist es absolut richtig, dass sich ab Herbst 2016 die Leistungen für Bafög, Wohnzuschuss und Elternfreibetrag spürbar verbessern und gleichzeitig sind weitere 110.000 Schüler und Studierende Bafög berechtigt. Diese Erhöhung war unter anderem eine Forderung der SPD-Sprecherkonferenz für Hochschule, Wissenschaft und Bildung. weiterlesen

Paul Sonn: Neues von “Jakob und Johanna”

10621046_380111385470126_680287278_nDer Mönchengladbacher Kinderbuchautor hat weitere drei Bücher, Band vier, fünf und sechs über die Zwillinge … Jakob und Johanna …geschrieben. … Es vergeht eigentlich kein Tag, an dem sich Paul Sonn nicht mit ,,seinen Zwillingen …Jakob und Johanna… beschäftigt.

Einige Stunden verbringt er dann vor dem Computer, denkt neue Geschichten aus und schreibt sie auf, oder zeichnet neue Bilder, passend zu den jeweiligen Geschichten. Dabei ist der einfache, lockere, und wie er unbedingt betonen möchte, der ,,rheinische Schreibstiel“ der Kinderbücher sicherlich sein Erfolg. weiterlesen

Inklusionspolitik: Gemeinsames Lernen und Erleben stärker fördern

InklusionIn Nordrhein-Westfalen beginnt mit dem diesjährigen Start des neuen Schuljahrs für Kinder mit Handicap und deren Eltern eine neue Zeitrechnung. Gemeinsames Lernen schaffe ein Fundament für wechselseitiges Verständnis, Toleranz und soziale Kompetenzen, so Ilse Müller, Vorsitzende des BDH Bundesverband Rehabilitation.

„Schule bedeutet mehr als bloße Wissensvermittlung theoretischer Inhalte. Vor allem die Ausprägung sozialer Kernkompetenzen lässt sich in jungen Jahren mit Erfolg gewährleisten. Der gemeinsame Schulbesuch behinderter und nicht-behinderter Kinder ist aus unserer Sicht daher ein Meilenstein zur Förderung dieses Ziels. Die Schulpolitik sollte sich künftig am hohen Inklusionsstandard unserer europäischen Partner aus Norwegen oder Italien orientieren, wo der Besuch der Regelschule für Kinder mit Behinderung zur Normalität gehört, während er bei uns nach wie vor die Ausnahme bleibt. Der gemeinsame Unterricht erweitert den Erfahrungs- und Toleranzhorizont und garantiert in der Zukunft ein unkompliziertes Miteinander, wenn es um Fragen der wirtschaftlichen Partizipation und der autonomen Lebensgestaltung geht.“

weiterlesen

20 Jahre Paritätisches Zentrum – Großes Inklusives Straßenfest am 23.08.2014
Mitfeiern ausdrücklich erwünscht

ParitätischeDer PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, Kreisgruppe Mönchengladbach lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, das 20 jährige Bestehen des Paritätischen Zentrums mit einem großen inklusiven Straßenfest zu feiern.

Am Samstag, den 23. August 2014 zwischen 14.00 und 18.00 Uhr können sich „Groß und Klein“ an einem vielseitigen Programm erfreuen. Das Fest findet statt vor dem Paritätischen Zentrum an der Friedhostr. 39 in Mönchengladbach-Rheydt.
Der Eintritt ist kostenlos. weiterlesen

Neue Pressekönigin in Gladbach

Pressekoenigschiessen_PKoenigin3_Foto-KatzBeim traditionellen Pressekönigschießen vor dem Stadtschützenfest, trat der neue Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners erstmalig vor Bruderrat, Stadtoffiziere und Pressevertreter im Rathausinnenhof auf. Von Bezirksbundesmeister Horst Thoren bekam er eine weiße Bezirkskrawatte, damit er auch nach außen hin als Freund der Schützen erkennbar ist.

 

 

weiterlesen

AOK-Schulranzen-Check

Mit gut trainiertem Rücken trägt sich der Ranzen besser

Bernd-Faber_AOKDiese Woche beginnt wieder die Schule. Kinder wollen vor allem, dass ihr Schulranzen gut aussieht. „Genauso wichtig ist allerdings, dass er stabil ist, richtig sitzt und die Rückenpartie optimal abstützt“, sagt Bernd Faber, Sprecher der AOK. Jeder Ranzen sollte den Hinweis „entspricht DIN 58124“ sowie das TÜV/GS-Zeichen tragen. Der DIN 58124 zufolge müssen 20 Prozent der Vorder- und Seitenteile des Ranzens in den Signalfarben Orangerot oder Gelb leuchten. Zehn Prozent sollten aus retroflektierenden Leuchtstreifen bestehen, durch die das Scheinwerferlicht im Dunkeln wie von Katzenaugen zurückgeworfen wird. „Dadurch sind die Kinder im Straßenverkehr gut zu sehen, auch wenn es trüb oder dunkel ist“, sagt Faber.

 

weiterlesen

POL-MG: Schule hat begonnen – Schulwegsicherung ist Schwerpunkt der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit in den nächsten Tagen

PolizeiMit einem Aktionstag in Wickrath stieg die Polizei und das Ordnungsamt der Stadt Mönchengladbach heute in die verstärkte Verkehrssicherheitsarbeit zum Schulbeginn ein. Dazu wurden an zahlreichen Stellen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Die sichtbare Polizeipräsenz verstärkte auch die Fahrradstaffel. Neben Radarmessungen unterstützte die Stadt mit Politessen, die das Falschparken an Schulen überwachten, die Aktion.
Im Laufe des heutigen Vormittags wurden im Bereich Wickrath zum Schulbeginn von den Einsatzkräfte der Polizei folgende Verstöße festgestellt: weiterlesen

Bismarckstraße wird zur Tempo-40-Zone – Neue Abbiegespur – Verkehrsfluss soll verbessert werden

141039P

141040P

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch sind die neuen Schilder in der Bismarckstraße überklebt, aber zum Ende der Woche tritt die Tempo-40-Regelung zwischen Hohenzollernstraße und Bismarckplatz in Kraft.
Die Geschwindigkeitsbegrenzung, die zu einer Lärmminderung in dem stark befahren Straßenzug führen soll, ist Teil des vom Rat beschlossenen Lärmaktionsplans. weiterlesen

Vogelschuß in Waldhausen

Vogelschuss-Waldhausen_Foto Katz (30)Die Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus, Obergeburth Waldhausen ist die älteste Bruderschaft im Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich und fast die Älteste am gesamten Niederrhein. Sie wurde 1279 gegründet. Präsident ist Hans-Günter Ginster, der von seinem Vizepräsidenten Dirk Meisen würdig vertreten wurde, da er selbst leider im Krankenhaus war. Schießmeister und Jungschützenmeister ist Michael Groth, der den Vogelschuß, der von der Prunkfeier ausgelagert ist, fachgerecht geleitet hat. Das macht er schon seit 18 Jahren.

 

weiterlesen