Volksmissionskreuz an der Hauptpfarrkirche in Mönchengladbach

Inschrift-Kreuz-St-Mariae-Himmelfahrt_Foto-KatzAn der Hauptpfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt in Mönchengladbach (City-Kirche) steht ein altes Volksmissionskreuz mit einer lateinischen Inschrift. Wer könnte das besser übersetzen, als Probst Dr. Albert Damblon. Er meinte, daß es ungefähr heißen könnte:

 

„Aus dem Siegel des Lichts und dem Holz des Kreuzes erwächst dem reuigen und umkehrenden Sünder die Blume der Tugend und die Quelle des Heils“.

Weiterlesen

Altenheim Odenkirchen: Sütterlin-Gruppe trifft sich zum 50. Mal

Ort: Städtische Altenheime Am Pixbusch, Haus 2, Bibliothek, Manderscheider Straße 22

Infos-aus-Odenkirchen_Burg_Foto-KATZIn der Generationenbibliothek Odenkirchen überträgt die „Sütterlin-Gruppe“ der Städtischen Altenheime regelmäßig und begeistert historische Dokumente in moderne Schrift. Dabei sind die Seniorinnen und Senioren mit Eifer bei der Sache.

 

Weiterlesen

Pkw-Aufbrüche vor Kindergärten nehmen weiter zu

pkw_aufbrecherbeispielfotoIn der vergangenen Woche kam es, wie bereits berichtet, morgens gegen 08:00 Uhr zu einigen Pkw-Aufbrüchen vor Kindergärten im Stadtgebiet.
Die Täter nutzten immer die wenigen Minuten, wenn Mütter ihre Kinder in die Kindergärten brachten und in der Hektik des Alltags ihre Handtaschen in den Fahrzeugen zurück ließen.

Am vergangenen Donnerstag und Freitag wurden erneut gegen 08:00 Uhr zwei Pkw vor den Kindergärten auf der Brückenstraße und auf der Charlottenstraße aufgebrochen.
Wieder wurden die Handtaschen der geschädigten Frauen, die nur kurz in die Kindergärten gingen, gestohlen.
Weiterlesen

Harald Weuthen neuer Leiter des Fachbereichs Schule und Sport

145891PAnfang Januar ist Harald Weuthen von der Stadt Mönchengladbach zum Leiter des Fachbereiches Schule und Sport bestellt worden. Weuthen hatte die Aufgabe seit dem Ausscheiden von Herbert Lauth im April 2013 kommissarisch wahrgenommen. Seit 1997 war Weuthen (56) stellvertretender Leiter des Fachbereichs, zu dem sechs Abteilungen mit rund 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehören.

Der Fachbereich Schule und Sport umfasst die Schulorganisation und -aufsicht, den Schulbetrieb, die Arbeitsstelle für interkulturelle Bildung und Integration (ABI), den Schulpsychologischer Dienst, das regionale Bildungsnetzwerk und die Sportabteilung. Weiterlesen

Initiativkreis Mönchengladbach präsentiert Star-Trompeterin Alison Balsom

Photographer: Hugh CarswellIn ihrem Heimatland England gehört Alison Balsom zu den populärsten Klassik-Künstlern überhaupt. Auch hierzulande hat sie sich als erfolgreiche Trompetenvirtuosin längst etabliert. Sie ist mehrfache Preisträgerin zahlreicher Auszeichnungen wie dem Classic FM Listeners‘ Choice und dem Gramophone Award, der einer der wichtigsten Preise der klassischen Musik ist.

Jetzt hat der Initiativkreis Mönchengladbach Alison Balsom im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Solisten und Orchester der Welt in Mönchengladbach“ zu Gast.

Donnerstag, 19. März 2015, 20 Uhr
Kaiser-Friedrich-Halle, Hohenzollernstraße 15, 41061 Mönchengladbach
Weiterlesen

„We love MMA“ in der König-Pilsener ARENA Oberhausen

Mit dabei: Tsiounis Efstathios, ein Kämpfer aus Mönchengladbach

MMA_Plakat_OberhausenAm 31. Januar 2015 finden in der „König-Pilsener ARENA Oberhausen“ 12 MMA-Kämpfe im Oktagon beim zweiten Gastspiel der größten deutschen Mixed Martial Art-Serie „We love MMA“ statt. Jetzt stehen die ersten zwei Kampfpaarungen fest und bereits die haben es in sich.

 

 

Weiterlesen

Veranstaltung und Ausstellung zu Oradour-Sur-Glane

UnbenanntAm 10.6.1944 verübten SS-Einheiten eines der brutalsten Verbrechen an der französischen Zivilbevölkerung. An diesem Tag löschten sie das kleine Dorf Oradour-Sur-Glane in Frankreich aus. 642 Menschen wurden grundlos erschossen, verbrannt, darunter 245 Frauen und 207 Kinder.

Diese schwersten Verbrechen blieben ungesühnt. SS-General Lammerding, in Frankreich zum Tode verurteilt, konnte in Deutschland als Bauunternehmer seinen Lebensabend verbringen. Aktualität erhält die Veranstaltung auch dadurch, dass das Landgericht Köln entschieden hat, dass Hauptverfahren gegen das ehemalige Mitglied der Waffen-SS Werner C. nicht zu eröffnen. Werner C. war der gemeinschaftlichen Morde an 25 Menschen und der Beihilfe zum Mord an mehreren hundert Menschen in Oradour-Sur-Glane vorgeworfen worden. Weiterlesen

Trude Backes verabschiedet sich mit “errottischen Explosionen“

unbenannt-31Mit Slideshow
Trude Backes will nicht mehr, in Zukunft gibt es Monika Hintsches in Natura und ohne Hut.
Das ist die eigentliche, etwas wehmütige und doch gleichzeitig hoffnungsfrohe Nachricht.
Am Samstagabend wirbelte Trude ein letztes Mal über die Bühne des TIG in Eicken, verblüffte und begeisterte die Gladbacher Quasselstrippe das vollbesetzt Theater mit Themen wie dem “Minto“, Trude dachte ursprünglich, das sei wohl von Japanern benannt, da man es sogar alteingesessenen Gladbachern erklären muß, dass es sich hierbei um ein Einkaufszentrum handelt. „Ne wat für ne Klotz“, meint Trude „wer weiß denn, dat dat ne sozialrhythmische Hintergrund hat. Da kommt einem ja der kalte Hauch des Konsums direkt entgegen“.
Der junge Pianist Janek Wilholt ist voll ins Geschehen integriert, die beiden spielten sich gekonnt durch alle Lebenslagen, agierten mit dem Publikum und reagierten spontan auf unvorhergesehene Situationen.
Weiterlesen

Zuwanderung als Chance und Herausforderung

Zukunft-HauptquartierDie Zuwanderungs- und Flüchtlingspolitik stand im Zentrum eines Meinungsaustausches, zu welchem der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern Dr. Günter Krings den Arbeitskreis Integration der CDU-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag empfangen hat. Die Landtagsabgeordneten um die integrationspolitische Sprecherin Serap Güler waren in der Bundeshauptstadt zu ihrer Klausurtagung zusammengekommen.

 

Weiterlesen

Landesbehindertenbeirat fordert: E-Scooter müssen auch weiterhin befördert werden

14-10-13-Bus-new-0006In der letzten Woche hatten sich die Verkehrsunternehmen landesweit geweigert, sogenannte E-Scooter weiterhin in Bussen und Bahnen mitzunehmen. Die Verkehrsunternehmen begründeten diesen Schritt mit einer Gefahrenabschätzungsberechnung, die sie im Auftrag gegeben hatten. An einem gemeinsamen Runden Tisch hatten die Behindertenverbände schon im Oktober diese Vorgehensweise kritisiert. Der Landesbehindertenbeauftragte Norbert Killewald forderte daraufhin ein Moratorium bis zur Vorlage eines Komplettgutachtens. Dieses hat die Landesregierung inzwischen in Auftrag gegeben und es soll in wenigen Monaten vorliegen. Killewald: „Die Verkehrsunternehmen haben trotzdem das Verbot ausgesprochen, was zu Recht zu einem lauten Aufschrei der Empörung von Seiten der Betroffenen und ihrer Verbände geführt hat.“ Weiterlesen

Jlöcksellij Nööjoar
Plattdeutsch-Abend in Hehn

SAMSUNGImmer am ersten Montag im neuen Jahr beginnt in Hehn der Reigen der Plattdeutsch-Abende in der Stadt.
Der Verein TAU (www.mg-hehn.de) ist der Ausrichter und eingeladen sind die Jläbäcker Mundartautoren.

Bei freiem Eintritt konnten die fast 70 Gäste im Hehner Pfarrheim fast zweieinhalb Stunden „platt lustere von jeddem wat“. Klaus Cörstges von TAU begrüßte die Gäste und die Autoren zunächst auf Hochdeutsch, bevor er mit dem bekannten Spruch von „jlöcksellij Nööjoar“ an die Autoren weitergab.
Weiterlesen

Karnevalskostüme für den Veilchendienstagszug – Studierende und RehaVerein arbeiten Hand in Hand

15-01-15-karnevalkostueme-fhn-2Studierende der Hochschule Niederrhein haben im Rahmen einer Projektarbeit Karnevalskostüme mit und für den RehaVerein Mönchengladbach entworfen.
Die Einrichtung mit fünf Standorten in der Vitusstadt kümmert sich um die Rehabilitation psychisch Kranker.
Die Projektarbeit ist im Lehrplan des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik ein fester Bestandteil.
Die Teams werden von den Professorinnen und Professoren zusammengestellt, jede Gruppe erhält per Los ein Thema zugeteilt. Die Aufgabe für Team 15 lautete: „Karnevalskostüme für den Veilchendienstagszug“. Weiterlesen

Ehemalige Discounter-Filiale soll als Notunterkunft zur Unterbringung von Flüchtlingen dienen

Ausweichquartier macht Nutzung von Turnhallen nicht erforderlich

Rathaus Abtei, Tagungsort des HauptausschussesDie Stadtverwaltung nutzt in Kürze eine aufgegebene Aldi-Filiale an der Aachener Straße in Holt als Notunterkunft für die vorübergehende Unterbringung von Flüchtlingen.
Die Unterkunft soll vorsorglich ausdrücklich als Notlösung nur für den Fall genutzt werden, wenn an anderer Stelle keine Kapazitäten zur Unterbringung vorhanden sind. Durch diese Lösung kann die Belegung von Turnhallen vermieden werden.
Zur Situation: Derzeit sind in Mönchengladbach 1.083 Flüchtlinge in den bestehenden Gemeinschaftsunterkünften und in den von der Stadt angemieteten Wohnungen untergebracht. Weitere 380 Flüchtlinge leben in selbst angemieteten Wohnungen. Allein im vergangenen Jahr kamen insgesamt 838 Flüchtlinge nach Mönchengladbach. In den ersten Januartagen sind bereits 62 neue Flüchtlinge angekommen. Weiterlesen

Lothar Erbers ist 46. Burggraf der HKG Ruet-Wiss-Okerke – Burggrafengesellschaft

Die Laudatio auf den neuen Burggraf hielt Norbert Bude

Burggraf-Erbers-6_Foto-Achim-SchilkeDer Freund und Gönner des Gladbacher Karnevals ist nun „Burggraf von Okerke“. Am 10. Januar 2015 wurde er in „seiner“ Halle, der Odenkirchener Burggrafenhalle, in den Adelsstand erhoben. Bevor aber Oberbürgermeister Hans-Wilhelm Reiners zu ersten Mal in seiner Amtszeit das wertvolle Burggrafenschwert, von Manfred Sachse (Burggraf von 1995) gefertigt, schwingen konnte, erlebte er noch eine Überraschung. Erbers war vorgewarnt und vertraute dem OB nicht. Seine Söhne brachten zur Verwunderung aller, den Ritterhelm, den Erbers als St. Martin trägt, auf die Bühne. Somit waren seine Ohren geschützt.

Weiterlesen

Integrationspreis verliehen: Preisträger spricht die Sprache des Herzens

Integrationspreis 2014 der Stadt Mönchengladbach geht an die Katholische Grundschule Waisenhausstraße
Integrationspreis-0016Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners überreichte der Schulleiterin Ursula Stegemann-Hirsch im Rahmen einer Feierstunde im Jugendclubhaus Westend vorgestern die Auszeichnung, die für besondere Leistungen in der Integrationsarbeit verliehen wird.

Seit über zehn Jahren findet jede Woche das Elterncafe in der Grundschule Waisenhausstraße statt, die einen Schüleranteil mit Migrationshintergrund von 80 Prozent aufweist.
Weiterlesen

Sternsinger zu Besuch beim Oberbürgermeister

Ihr diesjähriges Motto: „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit“

sternsinger-0006Rund 50 Sternsinger aus den verschiedenen Pfarren in Mönchengladbach haben gestern Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners im Rathaus besucht.
Dabei brachten sie am Gebäude ihren Segenspruch „20 C M B 15“ an, so wie sie es in der nun abgeschlossenen Sammelaktion an den von ihnen aufgesuchten Häusern getan haben.
C M B ist die Kurzformel für „Christus mansionem benedicat“, übersetzt „Christus segne dieses Haus“. Während ihres Besuchs, den Regionaldekan Ulrich Clancet begleitete, erschallte im Ratssaal „Stern über Bethlehem“. Weiterlesen

Für unser vielfältiges Deutschland – entschieden gegen Hass und Rassismus!

Gülistan Yüksel, MdB aus Mönchengladbach und weitere MdB aus Einwandererfamilien haben einen fraktionsübergreifenden Aufruf gegen Pegida formuliert.
Gülistan YükselWir sind Bundestagsabgeordnete verschiedener Herkunft und Weltanschauungen. Wir gehören verschiedenen Fraktionen an. Doch was uns unterscheidet, ist bei weitem nicht so stark wie das, was uns eint: Der Glaube an unsere Demokratie. Wir wissen, dass die offene und freie Gesellschaft nicht selbstverständlich ist und immer wieder verteidigt werden muss.
Demokratie lebt von Meinungsfreiheit. Sie lebt jedoch auch davon, dass Demokratinnen und Demokraten aufstehen, wenn – wie bei Pegida und deren Demonstrationen – unter dem Deckmantel einer angeblichen Islamisierung unseres Landes gegen die offene und plurale Gesellschaft und gegen Werte unseres Grundgesetzes agitiert wird, wenn rassistische Parolen verbreitet und gegen Schutzbedürftige und Minderheiten gehetzt werden. Weiterlesen

Feldlager der 1. Stadtgarde Mönchengladbach

karneval-0059In gewohnt lockerer Atmosphäre findet am Freitag, 06. Februar 2015 ab 19.00 Uhr wieder das Feldlager der
1. Stadtgarde Mönchengladbach – Zugleitung des MKV- in der Mehrzweckhalle Eicken statt.
Wie bereits in der letzten Session lädt die Feuerwehr Mönchengladbach zusammen mit der Zugleitung zum Feldlager ein.
„Denn der Gedanke ist”, so Feuerwehrchef Jörg Lampe, „nicht nur am Veilchendienstag miteinander zu arbeiten, sondern auch gemeinsam einmal Karneval zu feiern”.

Bei “gemeinsam” ist die Rede von Polizei, Feuerwehreinheiten, Sanitätsdienste, THW, und Zugleitung.
Getreu dem Motto “Jeder soll das Feldlager miterleben können” erhebt die Garde auch diesmal keinen Eintritt. Weiterlesen