Stadtrat zerstritten: Wer soll die Flüchtlinge betreuen?
Grüne provozieren – Dezernent Dr. Fischer leidet unter Erinnerungslücken

30_innenDas war keine Diskussion, kein streiten um die beste Lösung einer Aufgabe.
Es mutete an wie das Scharren von Hühnern um das beste Futter.

Hierum geht es:
Zitat aus der Beratungsvorlage der Verwaltung:
Für die Betreuung von Flüchtlingen sind im Stellenplan der Stadt innerhalb der Abteilung Prävention 2 Planstellen für die Betreuung von Flüchtlingen eingerichtet.
Eingesetzt sind momentan für die Betreuung von Flüchtlingen 2,5 städtische SozialarbeiterInnen.
Eine adäquate Betreuung der Flüchtlinge ist mit 2,5 sozialpädagogischen Kräften nicht mehr zu gewährleisten. Von daher ist hier dringend eine Aufstockung geboten. Weiterlesen

Gülistan Yüksel: SPD setzt Mietpreisbremse durch

Gülistan YükselDer Weg für die Mietpreisbremse ist nun endlich frei. Das Gesetz wird in der kommenden Sitzungswoche im Deutschen Bundestag verabschiedet.
„Hunderttausende von Mieterinnen und Mietern werden von den neuen Regelungen profitieren und insbesondere in größeren Städten und Ballungszentren vor überzogenen Mieterhöhungen geschützt.
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist dies ein großer Erfolg, weil damit eines unserer Hauptprojekte aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt wird“, erklärt die Mönchengladbacherin Gülistan Yüksel (SPD).
„Auch das Bestellerprinzip im Maklerrecht kommt ohne Ausnahme“, erklärt Yüksel weiter. „In Zukunft gilt: Wer den Makler bestellt, der bezahlt ihn auch. Das ist in den allermeisten Fällen der Vermieter. Ein klassisches Prinzip des täglichen Lebens gilt fortan als auch bei der Wohnungssuche.“ Weiterlesen

Zahlreiche Verkehrsunfälle durch morgendliche Straßenglätte – Neun Personen verletzt

voosener2Heute kam es in den Morgenstunden im gesamten Stadtgebiet zu zahlreichen Verkehrsunfällen aufgrund von Eisglätte. Insgesamt verzeichnete die Leitstelle der Polizei in der Zeit von 06:00 bis 09:00 Uhr 17 Unfälle. Dabei wurden drei Personen schwer und sechs leicht verletzt. Danach entspannte sich die Lage und es kam zu keinen weiteren Unfällen aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse. Die Meldung der Polizei im Einzelnen: Weiterlesen

Grüne fordern: “Das ALZ muss an seinem Standort bleiben”

Bündnis 90/Die GrünenDie Fraktion Bündnis 90/Die Grünen setzt sich mit großem Nachdruck dafür ein, das Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach am heutigen Standort an der Lüpertzender Straße zu erhalten.
Das Arbeitslosenzentrum leistet nach Darstellung der Grünen eine jedes Jahr sehr genau dokumentierte und über Parteien, Fraktionen und gesellschaftliche Gruppen hinweg anerkannte und als notwendig erachtete Arbeit. „Gerade in einer Stadt, in der Armut, Langzeitarbeitslosigkeit und die damit zusammenhängenden Begleiterscheinungen in großem Ausmaß zu verzeichnen sind, spielt das Arbeitslosenzentrum eine unbestritten wichtige und nicht zu ersetzende Rolle“, sagt Ratsfrau Anna Bögner, sozialpolitische Sprecherin der Grünen.
Weiterlesen

FDP fordert Änderung im Regionalplan – Antrag wurde zurückgezogen

fdp-logoDie FDP-Ratsfraktion wird in der heutigen Ratssitzung beantragen, dass die Stadt gegenüber der Bezirksregierung Düsseldorf die Herausnahme der geplanten Verkehrsführung des Mittleren Ringes über die Preyerstraße in Pongs vornimmt.
Rat und Verwaltung sind am heutigen Mittwoch aufgefordert, zum umfangreichen Entwurf des Regionalplanes Stellung zu beziehen.
Weiterlesen

Versuchter Handtaschenraub auf dem Friedhof Preyerstraße – Polizei sucht Zeugen

http://www.polizeihubschrauber.deAm vergangenen Freitag gegen 14:00 Uhr war eine 77jährige Rheydterin zur Grabpflege auf dem Friedhof Preyerstraße.
Als sie zu Fuß in Richtung Ausgang Bachstraße unterwegs war, näherte sich ihr von hinten ein junger Mann. Als er sie erreicht hatte, riss er ihr unvermittelt an ihrer Umhängetasche. Da sie aber die Tasche fest im Griff hatte, kam es zu einem Gezerre, bei dem der Unbekannte zu Boden fiel. Er ließ von seinem Opfer ab und flüchtete in Richtung Ausgang Bachstraße.
Weiterlesen

50 Oberbürgermeister und Kämmerer forderten “Kommunalen Rettungsschirm”

AktionsbündnisBei ihrem Ringen um die Wiedergewinnung kommunalpolitischer Handlungsfähigkeit sehen mehr als 50 Oberbürgermeisterinnen, Oberbürgermeister, Landräte und Finanzdezernenten von Kommunen in Finanznot vom parteiübergreifenden Aktionsbündnis “Für die Würde unserer Städte” optimistischer in die Zukunft: Bei Gesprächen mit allen Fraktionen des Deutschen Bundestages stellten prominente Bundespolitiker mehr Bundeshilfe zur kommunalen Selbsthilfe in Aussicht. Die Stadt Mönchengladbach wurde von Stadtdirektor und Kämmerer Bernd Kuckels in Berlin vertreten.
Weiterlesen

Die Jubiläumstournee geht weiter! Riverdance

-die erfolgreichste Tanzshow der Welt

D130Nach dem grandiosen Erfolg der Jubiläumstournee kommt die Welt-Erfolgsshow Riverdance auf vielfachen Wunsch 2015 noch einmal nach Deutschland und Österreich! Nach über 20 Jahren  reißt die Begeisterung um die irische Tanzshow nicht ab und fasziniert das Publikum. Im März 2015 gibt es die Gelegenheit, die Show der Superlative in 4 Städten – u.a. in Düsseldorf – in Deutschland live zu erleben!

Seit dem ersten Auftritt in der Pause des Eurovision Song Contest 1994 ist der Mythos um Riverdance ungebrochen. Das Tanzspektakel begeisterte bereits bei über 11.000 Auftritten in 46 Ländern. Den 25-millionsten Zuschauer feierte Riverdance bei seiner letzten Deutschlandtournee in München  Weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2015 der St. Christophorus Bruderschaft Dorthausen

Fahne-DorthausenZur JHV am 30. Januar 2015 in den „Dorthausener Hof“ hatte der Vorstand der Bruderschaft fristgerecht eingeladen.

Bei einer Teilnahme von 53 Mitgliedern führte der Präsident Wilfried Theißen wie immer souverän durch die Tagesordnung. Er begrüßte zunächst das noch amtierende Königsgespann 2014, mit König Norbert Probst mit seinen Ministern Peter Welters und Mark Stevens König und dankte nochmals für die schöne Kirmessaison.

 

Weiterlesen

Mobile Jugendarbeit: Neujahresempfang der Kinder und Jugendlichen in Odenkirchen

04904Der Neujahresempfang der Kinder und Jugendlichen ist seit vielen Jahren das wichtigste Treffen für „Mobile Jugendarbeit“ in Odenkirchen. Auch dieses Jahr waren Fördervereine, Sportvereine und wichtige Persönlichkeiten anwesend. Zum 5. Mal fand diese Veranstaltung in der Burggrafenhalle statt.

Die „Mobile-Jugend-Arbeit“ in Odenkirchen wird von vielen Einrichtungen, wie Fördervereine, Sportvereine, Geschäftsleute und auch vielen Privatpersonen unterstützt.

 

Weiterlesen

Mehrzweckhalle Wanlo vorübergehend Notunterkunft für Flüchtlinge

Ab kommenden Mittwoch, 25. Februar, die ersten Zuweisungen

Wanlo-Kirche_2012_Foto-KatzNachdem seit dem vergangenen Mittwoch (18. Februar) die Turnhalle der Förderschule an der Wilhelm-Strauss-Straße für die nächsten zwei Wochen als Notunterkunft für Flüchtlinge genutzt wird, soll ab kommenden Mittwoch, 25. Februar, zusätzlich die Mehrzweckhalle Wanlo, An der Kirche, zur vorläufigen Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung gestellt werden.

Die Halle, in der bis zu 50 Plätze zur Verfügung gestellt werden können, wird voraussichtlich für die Dauer von 14 Tagen genutzt. Zur Sicherstellung des Gebäudes wird ein 24-Stunden-Sicherheitsdienst eingerichtet. Sanitäre Anlagen und Duschgelegenheiten sind vorhanden. Wie viele Flüchtlinge ab Mittwoch in der Mehrzweckhalle untergebracht werden, steht noch nicht fest.
(pmg)

Johann König – Feuer im Haus ist teuer, geh raus

Donnerstag 26.02.2015 um 20:30 Uhr

Johann 2Das Warten hat ein Ende: Feuer im Haus ist teuer, geh raus! Mit diesem Programm wird „der listige Lümmel“ (Görlitzer Abendbote) am 26. Februar 2015 im Kunstwerk Wickrath die humorige Glut seiner Zuhörerschaft aufs Neue entfachen. Denn dann präsentiert Johann König sein brandaktuelles Humorspektakel – geeignet für alle Liebhaber der feurig-komischen Abendunterhaltung.
Ob ihm sein glühendes Temperament dabei helfen oder im Weg stehen wird? Krasse Reime aus dem Flammenwerfer, coole Comedy aus dem Bunsenbrenner, granatenmäßiges Geknalle aus der Gag-Kanone, das ist seine Welt – nicht. Der extrovertierte Autist aus Köln sieht sich eher als poetischer Pyromane, der Buchstaben, Worte und Gedanken so lange aneinander reibt, bis sie Funken schlagen wie ein Strauß Wunderkerzen unter der Polyester-Decke. Dabei geht es bei ihm um Themen, die uns alle angehen: Wo kommen sie her? Bananen aus der Region. Wie lange sind sie tragbar? Schlafanzüge von LIDL. Warum gibt es nicht mehr davon? Rassismus bei TKKG. Wie geht das genau? Mit Hilfe von Youtube tibetische Teebauern ruinieren. Weiterlesen

Prinzenempfang der Kleinsten Karnevalsgesellschaft „Kinner jlövet“

0005-Prinzenempfang_Foto KatzSeit etlichen Jahren lädt die KG Kinner jlövet zu einem Prinzenempfang ein. Bis zum Umbau des Hauptbahnhofs Mönchengladbach fand dieser immer auf Gleis 1 statt. Dort durfte dann das amtierende Prinzenpaar einen Zug „fahren lassen“. Nach dem Umbau wurde das seitens der DB nicht mehr erlaubt und so zog man in Gaststätte „Alt Eicken“ um. Dort ist nun auf einer Platte ein etwas größerer Zug drapiert. Aber hierzu etwas später im Text.

 

Weiterlesen

Emnid-Umfrage: Zustimmung zu TTIP deutlich gesunken – Bürger lehnen Einschränkung der Gesetzgebungskompetenz ab
Heutige SPD-Konferenz geht an wesentlichen Themen vorbei

foodwatch-logoDas geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA verliert in der deutschen Bevölkerung massiv an Zuspruch. Nur noch 39 Prozent der Bürger halten TTIP für “eine gute Sache”, ergab eine aktuelle Repräsentativ-Befragung des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid im Auftrag der Verbraucherorganisation foodwatch. Bei identischer Fragestellung hatten im Oktober 2014 noch 48 Prozent, im Februar 2014 sogar noch 55 Prozent der Bürger die Handelspartnerschaft befürwortet. Weiterlesen

Freihandelsabkommen TTIP – 2 Info-Veranstaltungen am 25./26. Februar

baumDas geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen Europa und den USA wird fernab der Öffentlichkeit verhandelt.
Viele haben davon noch nichts gehört, andere sorgt dies, und sie befürchten den Ausverkauf von Verbraucherschutz, sozialen Standards, Umweltschutz und demokratischen Prinzipien.

In dieser Informationsveranstaltung sollen schwerpunktmäßig die Bedeutung des möglichen Abkommens für die Verbraucherinnen und Verbraucher und die Bedeutung des Abkommens in den und für die kommunalen Zusammenhängen diskutiert werden.
Weiterlesen

Notunterkunft für Flüchtlinge in der Sporthalle Wilhelm-Strauß-Straße
Fraktionsvorsitzender Torben Schultz berichtet

DIE LINKE kritisiert, dass eine Halle, die für den Schulsport gebraucht wird, von Flüchtlingen belegt wird, obwohl anderer Leerstand in der Stadt genutzt werden könnte.

05_innenSeit dem 18.02.2015 nutzt die Stadt die Turnhalle der Grundschule in der Wilhelm-Strauß-Straße als Notunterkunft für Flüchtlinge.
Am 21.02.2015 besuchte Torben Schultz die Notunterkunft. Hier sein Bericht:
Die Turnhalle ist durch Bauzäune vom Schulhof abgetrennt und somit nicht über die Wilhelm-Strauß-Straße erreichbar, sondern nur hinten herum über die Bendhecker Straße.
Das mag für den Schulalltag eine pragmatische Abgrenzung sein, jedoch hindert es zumindest am Wochenende auch die Flüchtlingskinder, den Schulhof mit einem schönen Spielplatz zu nutzen. Weiterlesen

Wickrather Männergesangverein hat gewählt

Vorstand-MGV-Wickrath-2015Am Samstag, 21 Februar veranstaltete der Wickrather Männergesangverein im Vereinslokal Frambach seine diesjährige Jahreshauptversammlung. Nachdem man das Vereinsjahr 2014 nochmals reflektierte, auch finanziell ein positives Ergebnis vorlegen konnte, obwohl der Chor sich ein neues E-Piano anschaffte, alle Formalitäten und Entlastungen erledigt waren, ging es zu den Neuwahlen des Teilvorstandes.

 

Weiterlesen

Hutkonzert – Bridgeless – Theater im Gründungshaus

Donnerstag, den 26. Februar 2015 um 20.00 Uhr 

hutkonzertBridgeless wurde im Januar 2011 gegründet und besteht in der heutigen Formation erst seit Oktober 2013. Die Instrumentierung mit Trompete, Saxofon, Piano, Bass, Schlagzeug und Percussion steht für eine eher rhythmische Orientierung des Ensembles. Die ambitionierten Musiker des Sextetts musizieren schon seit vielen Jahren und sind auch in andern Bands und Genres zu Hause. Was sie verbindet, ist die Liebe zu unverkrampftem Jazz und musikalischer Spielfreude. Neben Klassikern von “Agua de Beber” bis “Zigaboogaloo” werden Stücke gespielt, die im weiten Feld des Jazz zwischen Funk und Latin zu finden sind. Bridgeless spielt Kompositionen von John Scofield, Paquito de Rivera, Herbie Hancock, Dizzy Gillespie und Roy Hargrove, um hier nur einige zu nennen. Der Eintritt ist frei – der Hut geht rund – Herzlich willkommen und viel Freude beim Zuhören.